Aktionsgemeinschaft "Rettet den Burgwald" e.V.
Aktionsgemeinschaft"Rettet den Burgwald" e.V.

Bild des Monats

 

 

 

 

 

Angekommen?

 

Die Südliche Mosaikjungfer (Aeshna affinis) zählt zu den ursprünglich in eher südlicher gelegenen Regionen beheimateten Libellenarten, die im Zuge des Klimawandels ihr Verbreitungsgebiet deutlich in nördliche Richtung ausweiten konnten. Inzwischen ist die Art seit mehreren Jahren in Hessen heimisch, bislang liegt ihr Verbreitungsschwerpunkt allerdings noch in Südhessen. Vermehrte Funde aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf in diesem Jahr, z.B. nahe Stadtallendorf oder dem Ebsdorfergrund (Foto), lassen vermuten, dass diese hübsche Libelle in naher Zukunft auch zum Arteninventar in der Burgwaldregion gezählt werden darf.

 

Bei dem abgebildeten Tier handelt es sich um ein androchromes (männchenfarbenes) Weibchen, welches während der Eiablage eine kurze Ruhepause einlegte. Üblicherweise tragen die Weibchen eine eher unscheinbare grünlich-braune Färbung, immer wieder treten aber auch weibliche Exemplare auf, welche die auffällige helle Blau-Färbung der Männchen zeigen. An den leuchtend blauen Augen lassen diese sich selbst während des Fluges relativ leicht identifizieren.   

 

Wir freuen uns über die Meldung von Beobachtungen der Art im Raum Burgwald.

 

 

 

Zum Vergrößern: Bild anklicken.

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© AG "Rettet den Burgwald" e.V.