Aktionsgemeinschaft "Rettet den Burgwald" e.V.
Aktionsgemeinschaft"Rettet den Burgwald" e.V.

Archiv 2023

 
September 2023
 
Im Vorfeld der anstehenden hessischen Landtagswahl hat die Aktionsgemeinschaft gemeinsam mit der Schutzgemeinschaft Vogelsberg alle aktuell im Landtag vertretenen Fraktionen angeschrieben und um Rückmeldung zu sieben Wahlprüfsteinen gebeten. Die Fragen richteten sich nach der Haltung zur Grundwasserschonung durch die Nutzer, zur ortsnahen Versorgung der Fernwasserverbrauchsgebiete, dem Wassersparen einschließlich der Betriebswassernutzung, der Vorbildfunktion des Landes, zu einem Landesförderprogramm und der Transparenz von wasserwirtschaftlichen Daten.
 
Die Auswertung der eingegangenen Rückmeldungen und das von uns zu den jeweiligen Antworten der einzelnen Fraktionen gezogene Fazit, haben wir in Form einer Pressemeldung zusammengestellt, welche im Folgenden ebenso wie der versandte Fragebogen und eine detaillierte Auswertung aufgerufen werden kann.
 
Pressemitteilung vom 27.9.2023
PM_SGV und AG Burgwald_Grundwasserschonu[...]
PDF-Dokument [157.2 KB]
Fragebogen Wahlprüfsteine
Fragebogen.pdf
PDF-Dokument [116.9 KB]
Detaillierte Auswertung Wahlprüfsteine
Wahlprüfsteine Auswertung.pdf
PDF-Dokument [50.9 KB]

 

Die Bundesvorsitzende der Partei DIE LINKEN MdB Janine Wissler machte am 19.7. 2023 während ihrer Sommertour durch Hessen Station im Burgwald.

Geführt von Vorstandsmitgliedern der Aktionsgemeinschaft und eines Vertreters der SGV interessierte sich die Bundespolitikerin vor allem für die Themen Moorrenaturierung und den zunehmenden Wassermangel als Folge des Klimawandels und die sich daraus ergebenden Auswirkungen auf den Wald und die Burgwaldmoore. 

Thematisiert wurden natürlich auch die Argumente, mit denen die Aktionsgemeinschaft und ihre Partnerverbände sich seit Jahren gegen die Trinkwasser-Fernexporte aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf in das Rhein-Main-Gebiet aussprechen.

Fotos: Maik Brückner

 

 

 

Unser Newsletter vom 1.7.2023:

Liebe Mitglieder und Burgwaldfreunde,

 

eigentlich wollten wir ja, so war es mal angekündigt, unser 50-jähriges Bestehen feiern. Es war 1973 als sich der erste Widerstand rührte und sich 6 Männer in der Gaststätte an der Burg in Mellnau trafen um für den Erhalt des Burgwaldes in Aktion zu gehen. Es hat aber noch 3 Jahre gedauert bis die Aktionsgemeinschaft 1977 offiziell ein eingetragener Verein wurde. Deshalb werden wir erst 2027  50 Jahre alt.

 

Feiern wollen wir trotzdem nach vielen Jahren mal wieder, das haben wir uns alle verdient, ob passives oder aktives Mitglied. Es ist alles organisiert Ihr/Sie braucht Euch nur noch anzumelden für unser gemütliches Beisammensein am 16. September um 16 Uhr auf Burg Mellnau.  Eine persönliche Einladung wird allen Mitgliedern noch per Post zugestellt.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie/Ihr alle mit Familie kommt! ?

 

Vorher haben wir noch die Schmetterlingswanderung am 23. Juli um 14 Uhr im Programm. Aber nicht nur in die Welt der Schmetterlinge unserer Region wird Lothar Feisel einführen, sondern auch in die vieler andere Insekten, ihre manchmal spektakulären Lebens- und Verwandlungszyklen erklären und auch Möglichkeiten zum Schutz von Insekten erläutern.

 

Also wir hoffen wir sehen uns bald auf der Burg und im Burgwald.

 

Ihre Anne Archinal

 

Unser Newsletter vom 30.4.2023:

 

Liebe Mitglieder und Burgwaldfreunde,

 

Sie haben die 1. Wahl ?: Unsere Newsletter dienen nicht nur dazu Sie über unsere Aktivitäten zu informieren, sondern Ihnen auch die erste Wahl zu lassen bei unseren Veranstaltungen. Denn, bevor wir Ankündigungen in die Presse geben, schreiben wir Sie an und schauen dann, ob wir überhaupt noch Reklame machen müssen.

 

Am 21. Mai um 10 Uhr wird unsere, nun schon seit 1999 stattfindende Orchideenwanderung starten. In diesem allerersten Jahr haben wir im Anschluss in Oberrosphe eine Vereinsfeier abgehalten.

Auch in diesem Jahr wollen wir ein Fest veranstalten, allerdings erst am 16. September und auf der Burg Mellnau. Bitte reservieren Sie schon mal diesen Termin und laden Sie alle dem Verein verbundenen Freunde und Bekannte dazu ein.

Eine Einladung mit Anmeldung werden wir rechtzeitig an alle Mitglieder und Burgwaldfreunde verschicken.

 

Unsere Aktivitäten in diesem Jahr betrafen vorwiegend die Pflege der Blühflächen im Stadtgebiet Wetter. Um die Blühstaudenflächen kümmern sich aktuell nur 2 Menschen. Da wäre es schön, wenn sich noch zwei drei weitere Unterstützer finden würden. Vielleicht gibt es ja jemand aus Ihren/unseren Reihen??

 

Unser zweites Augenmerk lag wieder im Bereich Wasser. Wenn man die Nachrichten verfolgt, so ist in diesem, in Deutschland etwas feuchteren, aber lange noch nicht nassen Frühjahr, ein für mich neues Wort in die Schlagzeilen gerückt: „Winterdürre“. Vor allem unsere südlichen Nachbarländer wie Frankreich und Italien klagen über Tiefststände in Flüssen und Seen.

Auch bei uns bleiben die Grundwasser-Pegel weiter auf unterdurchschnittlich niedrigem Niveau, sodass wir uns bestätigt sehen, unseren eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Die Klageerwiderung des RP Gießen liegt vor. Wir warten noch auf die Stellungnahme des Beigeladenen ZMW und dann wird unser Rechtsanwalt seine Stellungnahme abgeben. Unser wichtigstes Argument, auf das der RP Gießen so gut wie nicht eingegangen ist: Der Dargebotsnachweis für die Rhein-Main-Region, in die das Burgwaldwasser fließt. Wasserbedarfe können leicht aufgestellt und summiert werden, aber welches Dargebot in Trink- und Brauchwasserqualität steht denn dem Bedarf bereits gegenüber?

 

Gute Signale setzt auch die Nationale Wasserstrategie, die vor kurzem vom Bundestag verabschiedet wurde.

 

Es fehlt die Umsetzung, also heißt es: weitermachen !?

 

In diesem Sinne mit herzlichen Grüßen und bis bald im Burgwald

 

Ihre Anne Archinal

 

 

 

Unser Newsletter vom 8.4.2023:

 

Liebe Mitglieder und Burgwaldfreunde,

eins, zwei , drei im Sauseschritt ….. schon ist es Ostern und das Veranstaltungsjahr weit fortgeschritten. Das Vogelhäuserbauen für Kinder hatte Ende Februar leider keinen so großen Zuspruch wie wir erwartet hatten. 10 Kinder haben mit Ihren Großeltern oder Eltern Nistkästen gebaut.

 

Schon besser besucht war da unsere Jahreshauptversammlung am 3. März. Vielen Dank an Günther Rühl und Michael Hoffmann, die uns viele Jahre lang tatkräftig unterstützt haben und aus dem Vorstand ausgeschieden sind und herzlich willkommen Thomas Marburger und Amelie Jorns!  Mit Amelie wird der Altersdurchschnitt im Vorstand deutlich nach unten gesenkt, was mich besonders freut und ich möchte weiter dazu einladen, so wie es Thomas Marburger bereits auf der Jahreshauptversammlung getan hat, dass sich besonders die U-50er in unserer Mitgliedschaft bei den nächsten Wahlen angesprochen fühlen ?.

 

Wie immer besonders gefragt war die Wanderung zu den Kleineulen im Burgwald Mitte März und wir mussten die Teilnehmer sogar begrenzen.

 

Für die Wanderung zu den Schwarzspechthöhlen und ihren Bewohnern am 16. April um 10:00 Uhr gibt es noch freie Plätze. Falls Sie mitkommen wollen, eine kurze Mail zurück.

 

Die nächste Wanderung wird dann erst die Orchideenwanderung am 21. Mai sein.

 

Bis dahin dürfen wir Ihnen noch geruhsame Osterfeiertage wünschen

und bis bald im Burgwald

 

Ihre Anne Archinal

 

 

 

Bei den Vorstandswahlen anlässlich unserer Jahreshauptversammlung am 3.3.2023 ergaben sich für die Zusammensetzung des Vorstandes der Aktionsgemeinschaft einige Veränderungen. Hier sind die Mitglieder des "neuen alten" Vorstands:

v.l.n.r.: Ralph Lösekrug (Beisitzer); Dr. Anne Archinal (1. Vorsitzende); Uwe Lenz (Beisitzer); Amelie Jorns (Öffentlichkeitsarbeit); Lothar Feisel (2. Vorsitzender); Dr. Vroni Retzer (Beisitzerin); Dr. Jürgen Kluge (Schriftführer); Thomas Marburger (Schatzmeister)

 

Den neu in den Vorstand gewählten Mitgliedern Amelie Jorns und Thomas Marburger ein herzliches Willkommen und ein dickes DANKESCHÖN für ihre Arbeit in den zurückliegenden Jahren an die ausscheidenden Mitglieder Günther Rühl und Michael Hoffmann.

 

Nach den Vorstandswahlen konnten die Besucher*innen in der gut gefüllten "Ehemaligen Synagoge" in Wetter den Vortrag von Dr. rer. nat. Kostadin Georgiev  (HLNUG) zum Thema „Wälder im Wandel – Auswirkungen von natürlichen Störungen auf die Biodiversität.“ verfolgen.

 

 

Jahresbericht 2022/2023 mit Einladung zur JHV 2023
Mit der Einladung zu unserer Jahreshauptversammlung 2023 haben wir den Jahresbericht 2022/2023 an unsere Mitglieder versandt.
Jahresbericht 2022-2023 und Einladung JH[...]
PDF-Dokument [463.4 KB]

 

Ein ordentliches Gewusel herrschte am 28.1. 2023 auf unserer Streuobstwiese zwischen Oberrosphe und Unterrosphe. Die Waldjugendgruppe Rosphetal unterstützte uns tatkräftig bei unserem Arbeitseinsatz. Dankeschön!

 

 

 

 

 

 

>>  nach oben

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© AG "Rettet den Burgwald" e.V.