Aktionsgemeinschaft "Rettet den Burgwald" e.V.
Aktionsgemeinschaft"Rettet den Burgwald" e.V.

Burgwald aktuell

 

 
Donnerstag, 08.12.2022, 19:00 Uhr:
Weihnachtsfeier
Ort: bei Anmeldung unter 06423-3583 oder ag-burgwald@web.de
 
 
Dienstag, 27.12.2022, 12:00 Uhr:
Winterwanderung mit Punsch und Keksen.
Treffpunkt: bei Anmeldung unter 06423-3583 oder ag-burgwald@web.de.
Dauer: ca. 3 - 4 Std.
 
 

 

 

Am 16.9.'22 veröffentlichten wir gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen einen weiteren offenen Brief an die Umweltministerin zum Thema Wassernotstand in Hessen
Wassernotstand Offener Brief an HMUKLV_1[...]
PDF-Dokument [218.3 KB]

 

 

 

Kleines Jubiläum

 

Bereits zum fünften mal nahm die Aktionsgemeinschaft am Freiwilligentag des Landkreises Marburg-Biedenkopf teil und konnte mit ihrem Angebot auch in diesem Jahr wieder einige fleißige Helferinnen und Helfer in den Burgwald locken. 

Trotz wenig kuscheliger Wetteraussichten machten sich am 16.9.'22 neun Landkreisangestellte mit uns auf den Weg, um sich einen Tag lang im praktischen Klimaschutz zu üben. Beim Arbeitseinsatz auf unserer Moor-Renaturierungsfläche südlich der Franzosenwiesen, halfen sie mit ihrem freiwilligen Engagement, die weitere Entwicklung der Moorfläche zu fördern.

Begrüßung im morgendlichen Sonnenschein.

 

Anne Archinal stellt die Renaturierungsfläche vor.

 

Leckere Verpflegung schafft "zufriedene Mitarbeiter*innen".

 

Danke für euren Einsatz!

Bis zum nächsten Jahr...

 

 

 

Pressemitteilung vom 13.09.2022
Zur kürzlich bekannt gewordenen Verschwendung von Trinkwasser zum Zwecke der Staubbindung auf der A49-Baustelle hat die Aktionsgemeinschaft diese Pressemitteilung veröffentlicht.
PM Staubpiste A49 pdf.pdf
PDF-Dokument [694.2 KB]

 

 

 

 

Die HNA hat in ihrer Frankenberger Ausgabe am 8.9.2022 gleich in mehreren Artikeln über die dem Klimawandel geschuldete Wasserknappheit in der Burgwald-Region berichtet. 

Forstamtsleiter Leicht über die Trockenheit im Burgwald
01_Frankenberger Allgemeine 08.09.2022_ [...]
PDF-Dokument [1.3 MB]
Ausgetrocknete Bäche im Wohratal
03_Frankenberger Allgemeine 08.09.2022_ [...]
PDF-Dokument [1.6 MB]

 

 

Sehr "schön" passt dazu der neben dem letzten Artikel platzierte kleine Beitrag von Redakteur Hr. Paulus, der in seinem "Tagebuch" aufgrund der Trockenheit lobenswerterweise zu einem Umdenken in Bezug auf den Klimawandel und knappen Ressourcen appelliert. Er zeigt deutlich das Dilemma, in dem wir aktuell stecken: zwar werden derzeit allenthalben die schlimmen Auswirkungen des Klimawandels beklagt und immer mehr Menschen erkennen, dass dieser tatsächlich auch schon vor unserer Haustüre stattfindet, aber eine Mitverantwortung daran wird weiterhin nicht realisiert.

Stattdessen appelliert man lieber an andere.

Solange aber nicht jede*r Einzelne von uns willens oder in der Lage ist, sich ehrlich und ernsthaft und ohne sogleich in eine Rechtfertigungshaltung zu verfallen, sich mit der Frage nach dem eigenen Anteil daran auseinanderzusetzen, wird der Klimawandel leider nicht zu stoppen sein. 

Wir hoffen, sie hatten einen netten Urlaub auf Mallorca, Hr. Paulus?

 

 

 

 

Antwort der Hessischen Umweltministerin
Auf unseren offenen Brief vom 2.8. erhielten wir von der Hessischen Umweltministerin am 18.8.2022 dieses Antwortschreiben.
Antwort Ministerin auf offenen Brief zu [...]
PDF-Dokument [129.3 KB]

 

 

 

 

Offener Brief an die Hessische Umweltministerin
Angesichts der fortdauernden dramatischen Trockenheit und der damit verbundenen weiter steigenden Wasserknappheit, haben wir mit unseren Partnerorganisationen am 2.8. 2022 diesen offenen Brief an die Hessische Umweltministerin Hinz veröffentlicht.
Wassernotstand Offener Brief an HMUKLV_0[...]
PDF-Dokument [309.2 KB]

 

 

 

Am 23.04.2022 hatten wir bei unserem Arbeitseinsatz tatkräftige Unterstützung durch Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Agrarwende Nordhessen (www.aga-nordhessen.de), die anlässlich des Tages der Erde (22.4.) mit praktischer Naturschutzarbeit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten wollten.

Gemeinsam waren wir auf unserer Renaturierungsfläche südlich der Franzosenwiesen aktiv, wo wir den aufkommenden Gehölzaufwuchs erfolgreich dezimieren konnten, um die weitere Entwicklung der Moorfläche zu fördern.  

 

Noch erhältlich:

Für Mitglieder, Sympathisanten und Naturfreundinnen/-freunde: Unser Vereins-T-Shirt mit dem Logo der Aktionsgemeinschaft. Farbe: schokobraun mit creme-farbenem Aufdruck. Wir haben verschiedene Größen und Modelle sowohl für Damen als auch Herren vorrätig. Das Shirt ist aus fair gehandelter Bio-Baumwolle gefertigt und kostet 15,- Euro.

 

Nur echt mit dem Raufußkauz!

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© AG "Rettet den Burgwald" e.V.